Startseite » Katalog » hundepflege » hundepflege-Parasiten

Hundepflege: Bekämpfung von Parasiten

Ein oftmals leidiges Thema in der Hundepflege. Selbst gründliche Fellpflege und Hundepflege allgemein ist keine Garantie, dass Ihr Hund irgendwann mal von Parasiten, wie Flöhe, Zecken und Würmern befallen ist. Erste Anzeichen eines Parasitenbefalls sind beispielsweise häufiges Kratzen oder Rückstände von Flöhen im Hundekörbchen oder auch Rückstände von Würmern im Kot. Auch In Ihrem eigenem Interesse und der Ihrer Familie ist hier schnelle Hilfe notwendig und in der allgemeinen Hundepflege präventiv geboten.

Medpets Banner 
468x60

Flöhe

Für die Bekämpfung und auch der Prävention vom Flohbefall hält der Fachhandel eine große Auswahl an Produkten für die Hundepflege bereit. Spezialshampoos, Puderpräparate und Präparate, die auf den Nacken des Hundes geträufelt werden sind wirksame Maßnahmen der Hundepflege um den Flohbefall zu bekämpfen. Hier sollten Sie auch die Lieblingsorte des Hundes desinfizieren um einen erneuten Flohbefall zu verhindern. Zur präventiven Hundepflege gegen Flohbefall eigenen sich Flohhalsbänder, befestigen Sie dieses Flohhalsband nicht zu stramm, aber auch nicht zu locker, damit der Hund es nicht ins Maul nehmen kann.

Zecken

Besonders lästig und auch nicht ganz ungefährlich für die Hundegesundheit ist der Befall von Zecken. Finden Sie bei Ihrer täglichen Hundepflege Zecken im Fell, so ist geschickte Handarbeit gefordert. Auch hier bietet der Fachhandel für Hundepflege eine große Auswahl an Produkten um Zecken zu entfernen. Wir raten von dem Einsatz von Pinzetten ab, in unserer täglichen Praxis der Hundepflege hat sich ein Zeckenentferner bewährt, der mittel Hebekraft (ähnlich einem „Brecheisen“) die Zecke komplett entfernt. Nach einem Zeckenbiss sollten Sie Ihren Hund einige Tage beobachten und evtl. auch Fieber messen. Hat der Hund Fieber oder zeigt andere Anzeichen deutlichem Unwohlseins, sollten Sie unbedingt Ihren Tierarzt aufsuchen, da eine Übertragung einer Krankheit oder einer Entzündung nicht auszuschliessen ist. Wenn Sie die Zecke während der Hundepflege übersehen, so fällt sie vollgesogen von selber wieder ab. Auch hier sollten Sie im Interesse Ihrer Familie und der Hygiene regelmäßig die Lieblingsorte Ihres Hundes absuchen und desinfizieren.

Da es auch hier eine große Auswahl an Präparaten zur Zeckenbekämpfung – und –prävention gibt, der Einsatz aber teilweise kontrovers diskutiert wird, sollten Sie Ihren Tierarzt auch an dieser Stelle um Rat fragen. Wir benutzen für unsere Hunde biologische Flüssigkeiten, die auf Zitronellabasis aufbauen und hatten bis dato noch keine größeren Zeckenbefälle.

Entwurmung

Über die Entwurmung von Welpen haben wir bereits auf der Startseite einige Informationen über Häufigkeit und Art der Entwurmung geschrieben.. Grundsätzlich wird eine Wurmkur zweimal im Jahr empfohlen um Hundekrankheiten und Stoffwechselerkrankungen zu verhindern. Sprechen Sie auch hier mit Ihrem Tierarzt und erläutern Sie ihm die Lebensweise und Gewohnheiten des Hundes, damit das richtige Entwurmungspräparat verabreicht.