Startseite » Katalog » hundeerziehung » ihr-hund-ein-egoist

Hundeerziehung – Ihr Hund ein absoluter Egoist?

Auch wenn Ihnen diese Lektüre über dieses Kapitel der Hundeerziehung wahrscheinlich nicht sonderlich gefallen wird, sollten Sie dennoch einiges über das Wesen und der Denkweise lernen.

Ihr Hunde ist ein absoluter Egoist, selbst, wenn er mit treuem Blick vor Ihnen sitzt, glauben Sie bitte nicht, dass er das tut um Ihnen unbedingt zu gefallen. Auch die Geschichte von vorhandenem schlechten Gewissen Ihres Hundes können Sie getrost vergessen, ebenfalls ist es ihm herzlich egal, ob er sie blamiert, wenn er nicht gehorcht.

In der modernern Hundeerziehung geht man sogar davon aus, dass Ihr Hund nicht einmal den Unterschied zwischen „erlaubt“ und „verboten“ kennt. Er unterscheidet grundsätzlich zwischen gefährlich und ungefährlich, also angenehm oder unangenehm. Ihr Hund räumt in Ihrer Abwesenheit nicht den Tisch leer, weil er weiß, dass er das nicht darf, sondern vielmehr weil er gelernt, hat, dass es in Ihrer Abwesenheit ungefährlich, also angenehm ist. Sitzen Sie jedoch am Tisch, wird der Hunde es wohl nicht wagen, da das Stehlen am Tisch in Ihrer Anwesenheit gefährlich, also unangenehm sein könnte.

Auch ist die Liebe oder Zuneigung eines Hundes nicht vergleichbar mit der Art von Zuneigung zwischen Menschen. Das soll nicht heißen, dass Ihr Hund Sie nicht auf seine Weise liebt, nur kann er sich nicht in das Gefühlleben eines Menschen hineinversetzen. Der Hund macht sein Verhalten nicht davon abhängig, welche Gefühle es in Ihnen auslöst, sondern ausschließlich, welche Vor- oder Nachteile es für ihn selbst hat. Die weiteren Ausführungen über die Hundeerziehung werden dies verdeutlichen.

Falls hierdurch Ihre Wertvorstellung über die Liebe Ihres Hundes ernüchtert wurden, so könnte die Tatsache, dass Ihr Hund anderenfalls aber auch nichts tun wird um Sie zu ärgern oder gar an Sie zu rächen trösten.